Grundschule2018-12-09T23:39:45+00:00

Die Grundschule der Baltic-Schule

Die Grundschule bereitet die Kinder auf das Lernen in der weiterführenden Schule vor. Sie hat ihre eigenen Inhalte, Zielsetzungen und Grundanforderungen. Ihre Aufgabe ist es, eine grundlegende Allgemeinbildung zu vermitteln.
Die Grundschule gliedert sich in eine Eingangsphase, die je nach Leistungsvermögen 2 oder 3 Jahre umfasst und die Jahrgangsstufen 3 und 4.

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die Stärkung der Schülerinnen und Schüler in ihrer Gesamtentwicklung. Gemeinsam lernen mit Kopf, Herz und Hand!
An unserer Schule legen wir Wert darauf, jedes Kind unter Berücksichtigung seiner individuellen Voraussetzungen, seiner sozialen Verhaltensweisen und seiner Fähig- und Fertigkeiten zu fördern – in einem Klima der gegenseitigen Achtung und Wertschätzung.

In unserem Team arbeiten zurzeit

  • 11 Grundschullehrkräfte und 1 Lehrkraft im Vorbereitungsdienst
  • 3 Sonderschullehrkräfte und 1 Sonderschullehrkraft im Vorbereitungsdienst

Zu unserem Team gehören außerdem mehrere Erzieher und Schulbegleiter.

Und so sehen uns die Kinder der Baltic-Schule:

         

         

          

Damit die Kinder den Herausforderungen unserer Gesellschaft einmal gewachsen sein können, wollen wir ihre Sozialkompetenz stärken. Deshalb legen wir Wert auf einen rücksichtsvollen Umgang und auf ein gewaltfreies Miteinander. Im Schulleben und während des Unterrichts möchten wir unseren Schülern soziale Werte wie Hilfsbereitschaft, Respekt, Toleranz, Offenheit, Achtsamkeit und Humor nahebringen, um so mit der Unterstützung der Eltern erfolgreiche Erziehungsarbeit zu leisten.

Schon ab der 1.Klasse haben wir im Stundenplan den „Klassenrat“ verankert, in dem geübt wird aufeinander zu hören, miteinander zu diskutieren und Probleme zu besprechen, also soziale Kompetenzen zu trainieren.

In unserer Grundschule bemühen wir uns um kleine Klassengrößen, um dem einzelnen Kind in seiner Gesamtpersönlichkeit gerecht zu werden. Durch teilweise Doppelbesetzungen, sonderpädagogische und sozialpädagogische Unterstützung wollen wir vorhandene Potentiale fördern.

Wir möchten durch passende Lernangebote einen systematischen Erwerb von Wissen und Können ermöglichen und dabei Lernstrategien vermitteln und die Schülerinnen und Schüler zum selbstgesteuerten Lernen anhalten.

Vor der Einschulung

Prävention in Zusammenarbeit mit den Kindertagesstätten

Eingangsstufe

  • Intensivkurse Lesen
  • Sprachförderung
  • DaZ
  • Mathematik

Klasse 3/4

  • Intensivkurs DaZ
  • Förderkurs Mathematik
  • Unterstützung durch Lesementoren
  • Zusammenarbeit mit zuständigem Förderzentrum

Um das einzelne Kind in seiner Kompetenzentwicklung zu fördern, erstellen die Lehrer im Einzelfall einen Lehrplan, der mit den Eltern und dem jeweiligen Kind besprochen wird.

Die Vorhabenwochen finden jährlich im September, November und Mai unter Leitung der Klassenlehrkräfte statt. Über einen Zeitraum von einer Woche wird zu einem Thema gearbeitet.

Ziele und Themenschwerpunkte in den Vorhabenwochen sind:

  • Stärkung der Klassengemeinschaft und der Zusammenarbeit im Team
  • Erziehung zu selbstständigem Lernen und Arbeiten
  • Methodenlernen
  • Intensivere und praxisorientierte Bearbeitung von Themenfeldern

Wir möchten durch musische und musikbezogene Bildung Kinder in ihrer Gesamtheit ansprechen und gemäß ihrer emotionalen, sozialen, kreativen und kognitiven Fähigkeiten fördern. Das geschieht einmal durch Kunstprojekte im Unterricht und durch die Teilnahme an Theaterbesuchen, Mitmachkonzerten und am Bandprojekt, gemeinsames Singen im Schulchor und der Gestaltung von musikalischen und künstlerischen Beiträgen bei Festen und Feiern. So kann das Vertrauen der Kinder in die eigenen Kräfte wachsen.

Im Rahmen der Verlässlichkeit bieten wir an drei Wochentagen AG’s an in den Bereichen Musik, Sport, Kunst/Werken, Literatur

  • Hörkino
  • mäandernde Lesestunde
  • Gesunde Ernährung (Landwege)

Das Lernen mit digitalen Medien ist Bestandteil der kindlichen Lebenswelt. Es ist unser Ziel, Schülerinnen und Schüler zu befähigen, digitale Medien eigenverantwortlich für Wissenserwerb und effektives Lernen einzusetzen. Unsere Aufgabe sehen wir in einer gezielten Hinführung, Hilfestellung und Begleitung der Schülerinnen und Schüler mit dem Ziel eines kompetenten und sicheren Umgangs mit digitalen Medien.

Ein weiterer Schwerpunkt bei der Weiterentwicklung von Schule ist für die Grundschule das Thema „Bewegte Schule“.