Baltic – Das Musical

Von | 2018-07-06T08:59:36+00:00 6. Juli 2018|

Erschöpft, aber mit einem glücklichen Lächeln auf den Lippen blicken wir auf ein weiteres Jahr zurück, in dem wir wieder ein eigenes Musical mit selbst komponierter Musik, opulenter Lightshow und mitreißender Live-Musik unserer Schülerband auf die Bühne gebracht haben.

Seit Schuljahresanfang probten wir jeden Freitag von 13:30-15:00 in der Aula der Baltic-Schule. Ende Mai fuhren wir mit einem voll gepackten Reisebus nach Bad Malente und verbrachten dort in der Jugendherberge vier intensive Probentage. Von morgens 9:00 bis abends 21:00 probte die Band, studierten wir fieberhaft neue Songs ein, übten Szenenabläufe und Texte. Es waren anstrengende aber auch wundervolle Tage, in welchen unser großes Team enger zusammengewachsen ist.

Vom 25.06. bis 27.06.2018 stellten wir unser Opus dann endlich während der insgesamt vier Aufführungen vor: Es gab zwei Schüleraufführungen und zwei öffentliche Abendveranstaltungen. Dabei war die Aufregung im Team schon Wochen vorher immer gegenwärtig. Es nahmen immerhin viele SchülerInnen teil, die zum ersten Mal vor Publikum gestanden, gespielt und gesungen haben! Immer wieder mussten wir Nerven beruhigen, trösten, loben, aber auch zu mehr Leistung anspornen. So Vieles war neu für viele SchülerInnen und musste gelernt werden: Wie stehe ich auf der Bühne? Wie bleibe ich in meiner Rolle? Wie spreche ich deutlich und ausdrucksstark? Wie singe ich die Songs? Wie gehen die Szenenübergänge? Wie gehen die Tanzschritte? Wie geht mein Text?

Das größte Problem war aber vorerst noch nicht gelöst: Damit wir unsere Show überhaupt aufführen konnten, musste dringend eine Bühne her, die so viele DarstellerInnen fassen konnte. Die zu kleine Aula kam dafür nicht in Frage. Das Glück spielte uns zwei Wochen vor der Premiere ein unfassbares Geschenk in die Hände. Im Rahmen des Projektes „Kultur für Buntekuh“ spendete die Possehl-Stiftung der Baltic-Schule eine Bühne samt Ausleuchtung, Mischpulten und technischem Zubehör! Eine Woche vor der Premiere fuhren LKWs auf den Schulhof und brachten etwa 3 Tonnen Bühnenmaterial, welches von unserem Technik-Team vom Laster in die Sporthalle getragen und zu einer großen Bühne zusammengebaut wurde. Wir sind für diese nicht in Worte zu fassende Großzügigkeit unendlich dankbar!

Dankbar sind wir auch für die Hilfe der erfahreneren DarstellerInnen, welche die Probenarbeit mit unserem riesigen Team fleißig unterstützt haben! Dieses Jahr wirkten mit: 3 Lehrkräfte, 9 Techniker und 41 Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Klassenstufen. Ganz herzlich danken wir allen Mitwirkenden für die tolle Leistung! Es hat uns unglaublich viel abverlangt und unglaublich viel Freude gemacht. Danke!