Europaschule

Seit 2010 ist die Baltic-Schule Europa-Schule des Landes Schleswig-Holstein. Sie versteht sich als ein Ort, an dem das gemeinschaftliche Zusammenleben von Menschen verschiedener Länder und Kulturen alltäglich praktiziert und gefördert wird. Als Europaschule verschreibt sich die Baltic-Schule in besonderem Maße der Verpflichtung, ihre Schülerinnen und Schüler auf ein Leben im gemeinsamen Haus Europa vorzubereiten.

Sie macht es sich zur Aufgabe, die europaorientierte interkulturelle Kompetenz der Schülerinnen und Schüler durch Wissensvermittlung, das Erlernen verschiedener Fremdsprachen und mittels persönlicher Begegnungen und des Dialogs mit Menschen anderer Länder und Kulturen zu erweitern, sowie eine friedvolle und weltoffene Erziehung der Schülerinnen und Schüler zu gewährleisten, damit sie befähigt werden, ihren Beitrag zum Zusammenwachsen Europas zu leisten und sich selbst als Teil einer europäischen Gemeinschaft zu identifizieren.

Um diese Ziele zu erreichen, organisieren wir Austauschfahrten zu unseren Partnerschulen nach Polen, Litauen, Schweden und Spanien sowie Studienfahrten ins europäische Ausland oder in deutsche Städte und Regionen, die einen hohen Stellenwert für die Entwicklung der europäischen Kultur haben. Auch individuelle Austausche und Kontakte innerhalb Europas werden an der Baltic-Schule angeboten und unterstützt. Darüber hinaus vermitteln wir durch verschiedene Projekte in den verschiedenen Jahrgangsstufen und Unterrichtsfächern nicht nur Wissen, Werte und interkulturelle Kompetenzen, sondern auch Spaß und Neugier am gemeinschaftlichen Zusammenleben in Europa.

Das Europacurriculum der Baltic-Schule befindet sich derzeit in Überarbeitung.